Literatur

Akzeptanz

Nieveen, Nienke/ Folmer, Elvira (2013): Formative Evaluation in Educational Design Research. In: Tjeerd Plomp/ Nienke Nieveen (Hrsg.): Educational Design Research – Part A: An introduction. Enschede: Netherlands Institute for Curriculum Development (SLO), S. 89–102.

Venkatesh, Viswanath/ Morris, Michael G./ Davis, Gordon B./ Davis, Fred D. (2003): User Acceptance of Information Technology: Toward a Unified View. MIS Quarterly 27, 3, S. 425–478.

Anschlusskommunikation

Bracker, Elisabeth (2015): Fremdsprachliche Literaturdidaktik: Plädoyer für die Realisierung bildender Erfahrungsräume im Unterricht. Wiesbaden: Springer VS.

Garbe, Christine (2014): „Kein endgültiges Wort“: Das Konzept des Literarischen Unterrichtsgesprächs im Diskurs der aktuellen Literaturdidaktik. In: Steinbrenner, Marcus/Mayer, Johannes/Rank, Bernhard/Heizmann, Felix (Hrsg.): Seit ein Gespräch wir sind und hören voneinander. Das Heidelberger Modell des Literarischen Unterrichtsgesprächs in Theorie und Praxis. 2., korrigierte und ergänzte Auflage. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren, S. 67–97.

Härle, Gerhard (2014): „… und am Schluss weiß ich trotzdem nicht, was der Text sagt“. Grundlagen, Zielperspektiven und Methoden des Literarischen Unterrichtsgesprächs. In: Steinbrenner, Marcus/Mayer, Johannes/Rank, Bernhard/Heizmann, Felix (Hrsg.): Seit ein Gespräch wir sind und hören voneinander. Das Heidelberger Modell des Literarischen Unterrichtsgesprächs in Theorie und Praxis. 2., korrigierte und ergänzte Auflage. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren, S. 29–66.

Hurrelmann, Bettina (2002): Prototypische Merkmale der Lesekompetenz. In: Groeben, Norbert/Hurrelmann, Bettina (Hrsg.): Lesekompetenz: Bedingungen, Dimensionen, Funktionen. Weinheim: Juventa, S. 275–286.

Steinbrenner, Marcus/Wiprächtiger-Geppert, Maja (2006): Verstehen und Nicht-Verstehen im Gespräch. Das Heidelberger Modell des Literarischen Unterrichtsgesprächs. In: Literatur im Unterricht, 7, 3, S. 227–241. (auch online unter: http://www.leseforum.ch/myUploadData/files/2010_3_steinbrenner_wipraechtiger.pdf).

Steininger, Ivo (2014): Modellierung literarischer Kompetenz: Eine qualitative Studie im Fremdsprachenunterricht der Sekundarstufe I. Tübingen: Narr.

Sutter, Tilmann (2002): Anschlusskommunikation und die kommunikative Verarbeitung von Medienangeboten: Ein Aufriss im Rahmen einer konstruktivistischen Theorie der Mediensozialisation. In: Groeben, Norbert/Hurrelmann, Bettina (Hrsg.): Lesekompetenz: Bedingungen, Dimensionen, Funktionen. Weinheim: Juventa, S. 80–105.

Design-Based Research

Burkhardt, Hugh/ Schoenfeld, Alan (2003): Improving educational research: Toward a more useful, more influential, and better-funded enterprise. In: Educational Researcher, Jg. 32, Nr. 9, S. 3–14.

Euler, Dieter (2014): Design Research – a paradigm under development. In: Euler, Dieter/ Sloane, Peter (Hrsg.): Design-Based Research (Bd. 1). Stuttgart: Franz Steiner, S. 15–44.

Plomp, Tjeerd (2013): Educational Design Research: An Introduction. In: Plomp, Tjeerd/ Nieveen, Nienke (Hrsg.): Educational Design Research – Part A: An introduction. Enschede: Netherlands institute for curriculum development, S. 10–51.

Reinmann, Gabi (2005): Innovation ohne Forschung? Ein Plädoyer für den Design-Based Research-Ansatz in der Lehr-Lernforschung. Unterrichtswissenschaft, 33, 1, S. 52–69.

Motivation

Deci, Edward L./Ryan Richard M. (1993): Die Selbstbestimmungstheorie der Motivation und ihre Bedeutung für die Pädagogik. In: Zeitschrift Für Pädagogik 39, 2, S. 223–238.

Hidi, Suzanne/Anderson, Valerie (1992): Situational Interest and Its Impact on Reading and Expository Writing. In: Renninger, Ann K./Hidi, Suzanne/Krapp, Andreas (Hrsg.): The Role of Interest in Learning and Development. Mahwah, N.J.: Lawrence Erlbaum Associates, S. 215–238.

Hidi, Suzanne/Renninger, Ann K./Krapp, Andreas (2004): Interest, a Motivational Variable That Combines Affective and Cognitive Functioning. In: Dai, David Y./Sternberg, Robert J. (Hrsg.): Motivation, Emotion, and Cognition. Integrative Perspectives on Intellectual Functioning and Development. Mahwah, N.J.: Lawrence Erlbaum Associates, S.89-118.

Möller, Jens/Schiefele, Ulrich (2004): Motivationale Grundlagen der Lesekompetenz. In: Schiefele, Ulrich/Artelt, Cordula/Schneider, Wolfgang/Stanat, Petra (Hrsg.): Struktur, Entwicklung und Förderung von Lesekompetenz. Vertiefende Analysen im Rahmen von PISA 2000. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S.101-124.

Stalder, Ursula Maria (2013): Leselust in Risikogruppen. Wiesbaden: Springer VS.

Mehrsprachigkeitsdidaktik

Butzkamm, Wolfgang/Caldwell, John A. W. (2009): The Bilingual Reform: A Paradigm Shift in Foreign Language Teaching. Tübingen: Narr.

Berthele, Raphael (2014): Leseprozessmodell. In: Hufeisen, Britta/Marx, Nicole (Hrsg.): EuroComGerm – Die sieben Siebe: Germanische Sprachen lesen lernen. 2. Auflage. Aachen: Shaker, S. 271–284.

Eder, Ulrike (2009): Mehrsprachige Kinder- und Jugendliteratur für mehrsprachige Lernkontexte. Wien: Praesens.

Elsner, Daniela (2010): „Ich habe was, das du nicht hast…“ Oder: Welchen Mehrwert hat die Mehrsprachigkeit für das Fremdsprachenlernen? In: IMIS-Beiträge 37/2010, S. 99–119.

Hallet, Wolfgang/Königs, Frank G. (2010): Mehrsprachigkeit und vernetzendes Sprachenlernen. In: Hallet, Wolfgang/Königs, Frank G. (Hrsg.): Handbuch Fremdsprachendidaktik. Seelze: Klett/Kallmeyer, S. 302–307.

Hutterli, Sandra/Stotz, Daniel/Zappatore, Daniela (2008): Do you parlez andere lingue? Fremdsprachen lernen in der Schule. Zürich: Pestalozzianum.

Jessner, Ulrike (2006): Linguistic Awareness in Multilinguals: English as a Third Language. Edinburgh: Edinburgh University Press.

Klieme, Eckhard (2006): Zusammenfassung zentraler Ergebnisse der DESI-Studie. Frankfurt am Main: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung. (www.dipf.de/de/forschung/projekte/pdf/biqua/DESI_Ausgewaehlte_Ergebnisse.pdf, 01.08.2016).

Martinez, Hélène (2015): Mehrsprachigkeitsdidaktik: Aufgaben, Potenziale und Herausforderungen. In: Fremdsprachen Lehren und Lernen 44, 2, S. 7–19.

Neuner, Gerhard (2009): Mehrsprachigkeitsdidaktik und Tertiärsprachenlernen. Grundlagen – Dimensionen – Merkmale. Zur Konzeption des Lehrwerks „deutsch.com “. (www.hueber.de/mehrsprachigkeitsdidaktik, 08.06.2016)

Scaffolding

Brush, Thomas A./Saye, John W. (2002): A Summary of Research Exploring Hard and Soft Scaffolding for Teachers and Learners Using a Multimedia Supported Learning Environment. In: Journal of Interactive Online Learning 1, 2, S. 1-12. (http://www.ncolr.org/jiol/issues/pdf/1.2.3.pdf , 28.05.2016).

Butzkamm, Wolfgang/Caldwell, John A.W. (2009): The Bilingual Reform: A Paradigm Shift in Foreign Language Teaching. Tübingen: Gunter Narr Verlag.

Vandergrift, Larry/Tafaghodtari, Marzieh H. (2011): Teaching L2 Learners How to Listen Does Make a Difference: An Empirical Study. In: Language Learning 60, 2, S. 470-497.

Yazdanpanah, Mahbubeh/Khanmohammad, Hajar (2014): Sociocultural Theory und Listening Comprehension. In: Theory and practice in language studies, 4, 11, S. 2389-2395.

Rezeptionsstrategien

Chamot, Anna Uhl (2004): Issues in language learning strategy research and teaching. In: Electronic journal of foreign language teaching, 1, 1, S. 14–26.

Harris, Vee/Grennfell, Michael (2004): Language Learning Strategies: A case for crosscurricular collaboration. In: Language Awareness, 13, 2, S. 116–130.

Rubin, Joan/Chamot, Anna Uhl/Harris, Vee/Anderson, Neil J. (2007): Intervening in the Use of Strategies. In: Cohen, Andrew D./Macaro, Ernesto (Hrsg.): Language Learner Strategies: 30 Years of Research and Practice. Oxford: Oxford University Press, S. 141–160.

Vandergrift, Larry/Goh, Christine C. M. (2012): Teaching and Learning Second Language Listening: Metacognition in Action. New York: Routledge.

Vandergrift, Larry/Goh, Christine C. M./Mareschal, Catherine J./Tafaghodtari, Marzieh H. (2006): The Metacognitive Awareness Listening Questionnaire: Development and Validation. In: Language Learning, 56, 3, S. 431–462.

Vorlesen

Buck, Gary (2001): Assessing Listening. Cambridge: Cambridge University Press.

Christmann, Ursula/Groeben, Norbert (2001): Psychologie des Lesens. In: Franzmann, Bodo/ Hasemann, Klaus/Löffler, Dietrich/Schön, Erich (Hrsg.): Handbuch Lesen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 145–223.

Müller, Karla (2011): Literarisches Lernen mit Buch oder Hörbuch? Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Literaturrezeption beim Lesen und Zuhören – und deren didaktisch-methodische Konsequenzen. In: Bernius, Volker/Imhof, Margarete (Hrsg.): Zuhörkompetenz in Unterricht und Schule. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Edition Zuhören. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, S. 135–149.

Rosebrock, Cornelia/Nix, Daniel (2015): Grundlagen der Lesedidaktik und der systematischen schulischen Leseförderung. 7. Auflage. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

Rosenblatt, Louise M. (1979): Literature as Exploration. London: Heinemann.

Stead, Tony (2014): Nurturing the Inquiring Mind Through the Nonfiction Read-Aloud. In: The Reading Teacher 67, 7, S. 488–495.

Trelease, Jim (2013): The Read-Aloud Handbook. 7. Auflage. New York: Penguin Books.